Vermögen sichern...

Alle Zeichen stehen auf Sturm und je "kuschelige" sie uns einlullen um so schwerer ist der Seegang.

 

 

Wer es bis hierhin geschafft hat, ein kleines, mittleres oder vielleicht auch größeres Vermögen zu sichern, der zählt unumstritten zu den Gewinnern. Die Frage ist nur, gibt es tatsächlich Wege, um ein solches Vermögen überhaupt noch ganz, oder teilweise in Sicherheit zu bringen?

 

Die Frage kann zum jetzigen Zeitpunkt noch mit ja beantwortet werden. Allerdings können sich die politischen und wirtschaftlichen Verhältnisse in den nächsten Monaten rasant ändern. Hier ist vor allem ein klarer Blick auf die tatsächlichen Vorgänge in der Wirtschaft und Politik nötig und der Mut zu kreativen Lösungen.

 

Vermögenssicherung sollte nicht in erster Linie aus rein egoistischen Zwecken erfolgen. Vielmehr brauchen wir in naher Zukunft handlungsfähige Mitstreiter die in der Lage sind einen Systemwandel mit zu finanzieren.

 

Die Zukunft muß anders aussehen. Alle Systeme die wir im Verlauf der letzten nachprüfbaren Jahrhunderte durchlebt haben, haben sich nicht bewährt. Wir können kein vergleichbares System erneut installieren ohne am selben Abgrund anzukommen, an dem wir uns heute befinden.

 

Vermögenssicherung heißt, bereit zu sein, auf dem Weg in eine neue und bessere Zukunft zunächst von dem, was an Substnaz noch verfügbar ist abzugeben. Erst danach wird es möglich sein, eine Welt zu kreieren, in der es kein Geld und auch kein Besitz mehr geben wird.

 

Niemand soll in Zukunft mit imaginären Schulden in diese Welt geboren werden. Ebenso sollte niemand als Sklave einem Zuhälter wie einem Staat dienen müssen um seine Lebenszeit mit unsinnigen Beschäfgigungen verbringen zu müssen. Die Technisierung und Digitalisierung wird dafür sorgen, dass in den kommenden 20-30 Jahren ein großer Teil der heutigen Berufe einfach verschwinden wird. Wir brauchen in der Zukunft keine Anwälte, Steuerberater oder Marketingexperten mehr. Der Großteil der Menschen wird arbeitslos sein. Und genau das muß das Ziel sein. Immer mehr Arbeitslosigkeit. Nur so entsteht der Freiraum für den Einzelnen um sich in seiner ganz individuellen Lebenszeit selbst verwirklichen zu können. Nur so ist es möglich, dass die Menschheit in der Zukunft frei von Angst, Neid und niederen Instikten füreinander einsteht.

 

Dieses System ist also tatsächlich und erkennbar am Ende angekommen. Jetzt gilt es, Vermögen für die Überganszeit zu sichern ohne sich daran zu klammern. Niemand soll sein Lebenswerk verschenken. Aber die, die offenen Geistes sind und noch im alten System beweglich, sind die, auf die es ankommt.

Kontakt und Terminvereinbarung

Wissens-Institut
Josefsstr. 2
51789 Lindlar

Rufen Sie einfach an unter
+49 (0) 157 870 988 61

Druckversion Druckversion | Sitemap
© WISSENS-INSTITUT