Krisen als Chance....!

Sie haben endlich fast alles verloren? Der Weg des Erwachens hat Sie beinahe Ihr gesamtes Vermögen gekosten? Tägliche Negativmeldungen in den Mainstreammedien und den sozialen Netzwerken haben Sie mürbe gemacht? Sie sehnen sich zurück nach Ihrer kindlichen Unbeschwertheit und Freude?

Wir laden Sie ein, den folgenden Beitrag aufmerksam zu lesen. Sollten Sie sich hier widererkennen, dann ist es an der Zeit Kontakt zu uns aufzunehmen. Noch ist nicht alles verloren!

 

 

Es sind die Aufgewachten unserer Gesellschaft, die in fast allen Bereichen zu den Opfern werden. Politische Korrektheit ist zu einem irrsinnigen Mittel geworden, um Menschen zu stigmatisieren, die sich gegen ein krankes System erheben. Die Latte an Denunzierungen ist umfangreich und reicht von Beschimpfungen wie "Nazi", "Reichsbürger" bis hin zu Verunglimpfungen wie "Rassist" u.s.w.

 

All diese "Keulen" haben dazu beigetragen, dass aus einer aufwachenden Gesellschaft eine Gesellschaft geworden ist, in der sich diejenigen anfangen zu verstecken, die wir als Leitfiguren auf einem neuen Weg gebraucht hätten. Ein "Weiter so..." kann es weder in der alternativlosen Merkel-Politik, noch in der immer bedrohlicheren EU- Politik geben. Dieses Land, in dem wir doch alle angeblich gut und gerne Leben ist dabei abgeschafft zu werden. Erika Steinbach hat vor gar nicht allzu langer Zeit gesagt: "Wir werden von Idioten regiert". Wenn dem so ist, dann hat irgendjemand genau diese "Idioten" für deren Job ausgesucht. Kein normaler Mensch würde eine solch vernichtende Politik gegen sein eigenes Land betreiben.

 

Der Aufgewachte weiß ohnehin über die Einzelheiten bescheid. Nur soviel, wir retten heute, stand 2. März 2018, immer noch Banken um Aktionäre schadlos zu halten und Verluste in Milliardenhöhe auf die Steuerzahler abzuwälzen. Der Casinokapitalismus geht munter weiter und den Menschen erzählt man immernoch, dass diese Art von Politik alternativlos ist. Mittlerweile besitzen 6 Menschen auf dieser Welt soviel wie die Hälfte der Menschheit. Die andere Hälfte hat sowieso schon nichts mehr.

 

In diesem Land werden Menschen inhaftiert, die sich weigern für zwangsfinanzierte Staatspropaganda ihre als "Beitrag" getarnte Wohnungssteuer abzuführen. Über CUMEX und 33 Milliarden Euro, die sich Großunternehmen mal eben so erschlichen haben schweigt sich die Propagandamaschenerie jedoch in einem Anflug von allgemeinem Gedächtnisverlust weiterhin aus.

 

Viele Menschen haben sich seit dem Jahr 2012 gegen dieses "kranke" System aufgelehnt. Auf unterschiedlichste Art und Weise haben Menschen sich mutig gegen ein immer irrsinniger werdendes "Staatskonstrukt" zur Wehr gesetzt. Viele dieser Vorreiter haben dabei ganz schön "Federn gelassen".

 

Der offene Widerstand gegen ein totalitäres Regime kann sogar lebensgefährlich sein. Wer sich in diesem "Rechtsstaat" auf den Artikel 20 Abs. 4 GG bezieht sollte eines Wissen. Widerstand ist in einem Rechtsstaat nicht nötig und in einem Unrechtsstaat nicht möglich. Aber auch hierzu sind die Erkenntnisse alle noch frei recherchierbar. Tatsache ist, der offene Widerstand kann in der jetzigen Situation eben noch nicht der Schlüssel zum Erfolg sein.

 

Vordergründig muß der Einzelne zunächst dafür sorgen, nicht durch einen allzu offensichtlichen Widerstand sich und sein hoffentlich noch vorhandenes Vermögen, oder auch den Rest davon, zunächst zu sichern. Bevor man in den "Krieg" zieht sollte man sich nicht vorher noch selbst entwaffnen. In der heutigen Zeit ist das uns noch verbleibende Kapital die einzige "Waffe" gegen einen Gegner, der uns eben nicht mit Waffen bedroht, sondern mit Verordnungen, Gesetzen, Steuern, Abgaben und Überwachung.

 

Nüchtern betrachtet ist noch nichts verloren. Allerdings rennt uns die Zeit davon.

Kontakt und Terminvereinbarung

Wissens-Institut
Josefsstr. 2
51789 Lindlar

Kontaktieren Sie uns:
info@wissens-institut.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© WISSENS-INSTITUT